Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Kinder und Jugendliche

Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Erwachsene

Kindertagesstätten und Hort

Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Erwachsene (EsbE)

Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Kinder und Jugendliche

Medizinische und Sozialpsychiatrische Versorgung für Erwachsene

Kindertagesstätten und Hort

Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Erwachsene (EsbE)

AB′GEDREHT

21. Veranstaltungsreihe der Rostocker Gemeindepsychiatrie:

AB′GEDREHT

10. Jubiläum der Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen

vom 8. bis 14. Oktober 2015

 

Alle Veranstaltungen in beiliegendem Flyer als PDF zum Download

Lesung mit Hartmut Haker

Hartmut Haker liest aus seinen Büchern und seinem Theaterstück:

Station 23 – Begegnungen in der Psychiatrie Mein Feuerzeug
Weihnachten in der Stadt
Wer hinterm Vorhang steht
Pohlmann. Station 23


am 8. Oktober von 17:30 - 20:00 Uhr

mehr dazu in beiliegendem Flyer

FORUM: PSYCHE - Nach der Krise tragfähige Beziehungen entwickeln

Die Bewältigung einer psychischen/ psychosozialen Krise stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Neben den Menschen die die Krise unmittelbar erlebt haben, betrifft dies auch die Angehörigen, die Freunde und die pro- fessionellen Helfer.

Was brauchen wir, um die durch Krisen in Mitleidenschaft gezogenen Beziehungen zu unseren Mitmenschen, zu unserer Familie, wieder zu stärken oder neu zu beleben? Wie kann es gelingen, Vergangenes zu verzeihen und neu anzufangen?

Donnerstag, 15. Oktober 2015 von 16:45 bis 18:45 Uhr in der
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock


Flyer zum Download als PDF in neuem Fenster

„Alles unter einem Hut“ - Tag der offenen Tür am 16.09.2015

Flyer zum Tag der offenen Tür

Die Rostocker Sozialpsychiatrie stellt sich vor ...

Ablaufplan

11.00 Uhr
Begrüßung durch Frau Bender, Abteilungsleiterin AWO Sozialpsychiatrie
11.15 Uhr
Präsentation der Leistungsangebote der AWO und GGP durch Frau Kainert und Frau Müller
11.00 – 16.00 Uhr
Rundgang durch die Angebote


ab 12.00 Uhr
Imbiss und Café


13.00 Uhr
Kulturprogramm: Theaterstück
14:15 Uhr
Präsentation der Leistungsangebote der AWO und GGP durch Frau Kainert und Frau Müller
ca. 16.00 Uhr
Ende der Veranstaltung


Wir freuen uns auf interessante und anregende Gespräche mit Ihnen!


Flyer zum Tag der offenen Tür zum Download als PDF in neuem Fenster

22. Rostocker Aktionswoche gegen Suchtgefahren vom 13. bis 19. Juni 2015

Flyer
Einleger

Auch dieses Jahr möchten wir auf die Aktionswoche gegen Suchtgefahren aufmerksam machen. Anbei der Veranstaltungsflyer zum Download als PDF mit allen Terminen und der Einleger der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Volkssolidarität Rostock-Stadt e. V..


Bitte beachten Sie auch, daß für die meisten Veranstaltungen eine Anmeldung erbeten wird.

FORUM: PSYCHE (Letztes Forum vor der Sommerpause)

Emil Kraepelin

Psychopharmaka  und ihr Platz in der Therapie sind oft ein besonders heiß diskutiertes Thema. Die Erfahrungen sind vielfältig, die Haltungen zu den Medikamenten auch. Welche Übereinstimmungen sind möglich, wie kann besser kommuniziert werden?

Im Faltblatt finden sich auch Hinweise zum Herbstprogramm und zur Themenwahl für das kommende Jahr - dann findet im März unser einhundertste Veranstaltung statt!


Hier der Flyer zum Download als PDF im neuen Fenster.

Dschungelbuch als Kindermusical

Es ist wieder soweit!


Nach neun Monaten Proben heißt es wieder Vorhang auf! für unsere »Musical AG« der Kinder aus dem  Hortcampus. In diesem Schuljahr werden die Zuschauer in den Dschungel zu einem kleinen Jungen und seinen Freunden entführt.

Die Vorstellungen sind zu sehen im Saal des Waldemar Hof e.V. am:

12.06.2015  15.30 Uhr & 17.00 Uhr

13.06.2015  10.00 Uhr & 12.00 Uhr

Karten erhalten Sie direkt im Hortcampus in der Ulmenstraße (Eingang über die Waldemarstraße) oder Sie reservieren telefonisch unter: 0381 25 28 785.


Den abgebildeten Flyer können Sie als PDF downloaden (in neuem Fenster).

Die Musical-AG des Hortcampus präsentierte das

alle Bilder © GGP

"Dschungelbuch als Kindermusical"

In der Woche vom 08.06. - 13.06.2015 gab es mit den Musicalkindern vom Hortcampus im Waldemar Hof eine Reise in den Dschungel. Viele Besucher, unter anderem Vorschulgruppen der GGP, Kindergarten- sowie Hortgruppen vom ILL, ASB und der Volkssolidarität Rostock waren bei den Veranstaltungen dabei. Auch für die angehenden Erzieher und Sozialassistenten des pädagogischen Kollegs war dies ein fester Termin in ihrem Kalender. Die 50 angehenden Erzieher und Sozialassistenten der Alexander Schmorell Schule waren bereits zum dritten Mal im Waldemar Hof mit dabei.


Ein Höhepunkt für die "kleinen" Musicaldarsteller war die Aufführung am 10.06.2015 - hier freuten sie sich besonders über die persönlich überreichten Blumen des Geschäftsführers Torsten Benz. Mit dabei waren auch die beiden Prokuristen Claudia Ehlers und Jochen Püttmann, sowie der Vorstandsvorsitzende vom Waldemar Hof e.V., Herr Dr. Wolfgang Richter.


Mit ca. 950 Gästen in 9 Vorstellungen hatten wir eine großartige zum Teil mit Gänsehaut versehene, schmunzelnde Atmosphäre und feierten die Musical-Kids vom Hortcampus.


Wir blicken auf ein tolles, aufregendes und intensives Schuljahr zurück und freuen uns schon wieder wenn es heißt "BÜHNE FREI"!!!

NEUSTART BEGE 20 – ein neuer Name wird gesucht!

Achtung: das Rad ist nicht identisch mit dem ausgelobten Preis!

Die Begegnungsstätte »BEGE 20« zieht in diesem Jahr in ein neues Haus (Warnemünder Chaussee 38) und daher suchen wir einen neuen Namen.


Wir bitten Euch/ Sie um kreative Vorschläge!


Die Mühe lohnt sich – der Finder unseres neuen Namens erhält ein Unikat-Rad aus der Fahrradwerkstatt CoRa!!!        


Einsendeschluss (per Mail an Katarina.Kurz@remove-this.ggp-rostock.de) bzw. Abgabetermin in der »BEGE 20« ist der 18.05.2015 um 12.00 Uhr.


Wir freuen uns über Eure/Ihre Vorschläge und sind gespannt.
Das Team der »BEGE 20«

Malerei für die Seele: Klienten der Kunst-Kreativ-Tagesstätte stellen eigene Bilder aus

© GGP

Öffentliche Werkschau im Café der Kunsthalle Rostock

 

Ab Dienstag, dem 14. April 2015, ist im Café der Kunsthalle Rostock eine Werkschau der Kunst-Kreativ-Tagesstätte zu sehen. Gezeigt werden circa 20 Werke, die in den letzten sechs Monaten in der Einrichtung entstanden sind (siehe Foto). Auf ganz unterschiedliche Art und Weise drücken die Bilder eigene Ideen, Wünsche, Gefühle und Stimmungen aus. Malerei dient hier ganz bewusst als Medium für die Klienten, Kraft zu tanken, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und die durch die verschiedenen psychischen Erkrankungen entstandenen persönlichen Defizite auszugleichen.

 

Bei der Entstehung der Werke wurden unterschiedlichste Materialien wie Acryl und Ölfarbe, aber auch Werkzeug-Spachtel, Federn und Strohhalme eingesetzt. 13 Künstler haben an der Ausstellung mitgewirkt.

 

Die Werkschau ist zu sehen

 

Wann:             ab Dienstag, 14. April 2015, bis Sonntag, 10. Mai 2015

 

Wo:                 Café der Kunsthalle, Hamburger Straße 40, 18069 Rostock

                       

Die Kunst-Kreativ-Tagesstätte (KKTS) der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP) wurde 1999 eröffnet. Sie ist eine Einrichtung für Menschen mit Psychiatrieerfahrung. Konzeptionelle Ziele sind die Normalisierung von Tagesstrukturen, die Integration und Reduzierung von Isolation, die Entwicklung von persönlichen und sozialen Fähigkeiten durch differenziert auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Angebote. Neben den sozialpsychiatrischen Angeboten wird hier großer Wert auf die kreative Ebene gelegt. Hier ist besonders das Arbeiten mit Malerei und Grafik, der Umgang mit formenden Materialien (Ton, Wachs), Holz Fotografieren, Bildbearbeitung und Trickfilm zu nennen.

 

Träger der KKTS ist die Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP). Diese ist Träger umfassender, komplementärer psychiatrischer Hilfsangebote sowie Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Mit ihren verschiedenen Einrichtungen ist sie Bestandteil der kommunalen gesundheitlichen, sozialen Versorgung und Rehabilitation in der Region Rostock.

 

Foto: Das Gemälde mit dem Titel „Stadtrand“ ist eines von 20 Werken, die im Café der Rostocker Kunsthalle zu sehen sein werden.

»Brot & Salz«: Fragen zur Willkommenskultur und Flüchtlingspolitik in Deutschland

© Peter Schmidt

Öffentliche Ausstellung von Peter Schmidt im Waldemar Hof und im Peter-Weiss-Haus

 

Unter dem Titel »Brot & Salz« stellt der Stuttgarter Künstler Peter Schmidt vom 1. April bis zum 1. Mai 2015 in Rostock aus. In seinen Installationen verschiebt Peter Schmidt die Zielobjekte der Aufmerksamkeit. Er schärft die Sinne der Betrachter. Der Künstler skaliert Gebäude, Objekte, alltägliche Situationen so, dass die Betrachter nicht an ihnen vorbeikommen, Szenarien jedoch gleichsam nur mit einer Lupe vollständig betrachtet werden können. Alltägliche große Themen werden klein, unsichtbare Themen wachsen - und werden sichtbar. So auch in einer über zwei Meter hohen Installation (siehe Foto), mit welcher die Flüchtlinge in einer sehr traditionellen Geste willkommen geheißen werden. 

 

Die Ausstellung ist zu sehen im

 

Waldemar Hof:          vom 1. bis zum 13. April 2015, jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Foyer im Waldemar Hof, Waldemarstraße 33, 18057 Rostock

 

sowie im

 

Peter-Weiss-Haus:   vom 14. April bis zum 1. Mai 2015, jeweils ab 16:00 Uhr im Cafè Marat im Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock

 

Gemeinsam mit dem Künstler ist am Mittwoch, dem 28. April 2015 um 16.00 Uhr eine Finissage im Café Marat des Peter-Weiss-Hauses geplant, zu der wir herzlich einladen möchten.

"Sag nicht ja, wenn du nein sagen willst!" im FORUM PSYCHE April 2015

Ein spannendes Thema, das die Teilnehmer unserer Veranstaltungen hier ausgewählt haben: Warum tun wir etwas, das wir vielleicht doch gar nicht tun wollen? Welche Folgen kann das haben? Gibt es etwas, das uns zwingt, entgegen unserer „eigentlichen“ Bedürfnisse und Wünsche zu handeln?


Wie schon im Faltblatt angedeutet, hat das Thema einiges "in sich". Wir versprechen uns vom nächsten FORUM PSYCHE eine hohe Beteiligung und einen besonders regen wechselseitigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch.


Erste Gedanken gehen schon in das Jahr 2016, im März könnte die hunderste Veranstaltung gefeiert werden. Im Herbst 2000 wurde das erste "Psychose-Seminar" in Rostock an der VHS eröffnet.


Donnerstag, 23. April 2015
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

Gesundheitscentrum in Groß Klein stellt sich vor

Einladung zum Tag der offenen Tür

Ergotherapie und Pflegedienst zum Informieren, Anfassen und Ausprobieren

 

Am Mittwoch, dem 25. Marz 2015, lädt das Gesundheitszentrum der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP) in Groß Klein zum Tag der offenen Tür. Die Teams der Ergotherapie-Praxis und des Ambulanten Pflegedienstes möchten an diesem Tag allen Interessierten, Angehörigen und Mitarbeitern in medizinisch-sozialen Berufen die verschiedenen Behandlungskonzepte und Leistungen der Einrichtung näher vorstellen. Zudem wird über aktuelle gesetzliche Änderungen im Bereich der häuslichen Pflege (Pflegestärkungsgesetz) informiert.

 

Wann:             Mittwoch, 25. März 2015, von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Wo:                 Gesundheitszentrum der GGP,

                       Taklerring 36, 18109 Rostock (Anfahrtskizze)

                       (Eingang befindet sich im Schiffbauerring)

 

Die Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel zur Behandlung von Menschen jeden Alters, die durch eine körperliche, geistige oder seelische Erkrankung in ihrer Teilhabe am Leben eingeschränkt sind. Am Tag der offenen Tür soll die Möglichkeit gegeben werden, sich zu informieren und diverse Behandlungskonzepte selbst zu erfahren. Handwerkliche und gestalterische Techniken gehören zum festen Behandlungskonzept und können hier von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen ausprobiert werden.

 

Die ambulante Pflege ist eine anerkannte Leistung der Pflegeversicherung, die von der Pflegekasse (pflegerische Leistungen) oder der Krankenkasse (medizinische Leistungen) getragen wird. Zum Leistungsspektrum gehören grundpflegerische Tätigkeiten, häusliche Krankenpflege, Beratung der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen sowie die hauswirtschaftliche Versorgung. Häufig aufkommende Fragen wie: Wer hat welchen Anspruch? Wo kann er diesen geltend machen? Welche Pflegestufen gibt es? Welche Veränderungen sind mit dem neuen Pflegestärkungsgesetz seit dem 1.1.2015 in Kraft? werden vom Team des Ambulanten Pflegedienstes individuell beantwortet.

 

 

2. Aufführung »Am Stadtrand« am 11. März 2015

»theaterlabor« nennt sich die Gruppe, die im Rostocker Waldemarhof probiert. Sie zeigt am 11. März das Stück »Am Stadtrand«. Zwölf Szenen sind an einem imaginären Ort nicht weit von der See lokalisiert. Verschiedene Personen treffen aufeinander, unter ihnen Odysseus mit seinen Leuten auf der Heimfahrt von Troja. Aber es geht um Gegenwärtiges.

 

Die Mitglieder des »theaterlabor« arbeiten schon Jahre zusammen. Am Anfang stand die Bereitschaft, sich Begegnungen auf der Bühne auszusetzen. So genügten der leere Raum und eine Jacke in der Mitte der Szene für die ersten theatralischen Versuche. Eine Szene schloß sich dann an die nächste und es gelang ein Theaterstück mit manchen Überraschungen. Die szenische Arbeit leitet Jürgen Mertag. Aufgrund seiner Vertrautheit mit den Darstellern konnte Wolfgang Mundt als Autor die Szenen individuell angepasst schreiben. Ihre gebundene Sprache nimmt Wendungen aus dem Alltag auf und berührt zugleich Grundsätzliches.

 

Als Zugabe zum Stück »Am Stadtrand« wird das »theaterlabor« des weiteren Szenen mit dem legendären Schweijk als Hauptfigur zeigen.

 

Zur weiteren Inspiration hier eine Rezension der NNN zum Stück

Die Möglichkeit, im Waldemarhof zu arbeiten, verdankt das »theaterlabor« dem Förderverein Gemeindepsychiatrie e.V. Rostock und der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH (GGP).

 

»Am Stadtrand / Schweijk« - Uraufführung –

Ein Stück von Wolfgang Mundt

 

»theaterlabor« - Theaterprojekt der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH

Am 11.03.2015, 20:00 Uhr

Bühne 602 am Stadthafen

 

Eintrittspreise: 8,50 €

Ermäßigt: 5,50 €

(Studenten, Warnowpaßbesitzer, Rentner, Schwerbehinderte, Ehrenamtler)

 

juergen.mertag@remove-this.ggp-rostock.de

Mobil: 0163-4123718

Die Bestelltelefonnummer mit Anrufbeantworter: 0381-2014820

 

e-mail-Bestellhotline Bühne 602: info@remove-this.compagnie-de-comedie.de

Telefon: 0381-2036084

Spatenstich für die erste 24h-Kita in Rostock

© Danny Gohlke
© Danny Gohlke
© Danny Gohlke

Baustart für die Erweiterung der Kindertagesstätte Humperdinckstraße mit Rostocks erster 24-Stunden-Kita

 

Am Montag, dem 29. September 2014, war es soweit: Der Waldemar Hof e.V. als Bauherr und die Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP) als Betreiber leisten gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Auf dem Gelände der Kindertagesstätte Humperdinckstraße wird ein Erweiterungsbau errichtet, hier werden dann insgesamt 220 Kinder im Krippen- und Kindergartenalter im regulären und in einem 24-Stunden-Betreuungsangebot in ihrer Entwicklung begleitet. Die Eröffnung der neuen Einrichtung ist für September 2015 geplant.

 

In Anwesenheit vieler Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung haben Oberbürgermeister Roland Methling, Sozialministerin Birgit Hesse, Innenminister Lorenz Caffier und Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph gemeinsam mit dem Geschäftsführer der GGP, Torsten Benz, und dem Bereichsleiter der GGP für Kinder und Jugend, Familie, Bildung und Migration, Dr. Wolfgang Richter, den ersten Spatenstich gesetzt und damit den Baustart vollzogen.

 

Die 24-Stunden-Kita ermöglicht eine Betreuung der Kinder mit erweiterten Öffnungszeiten und einer Übernachtungsmöglichkeit. Das bedeutet, dass die Kinder an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden am Tag oder in der Nacht von Fachkräften betreut werden können. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Eltern und andere Sorgeberechtigte, die im Schicht-, Wochenend- und/oder Feiertagsdienst oder in individuellen Arbeitszeitmodellen z. B. im Gesundheitswesen, in der Altenpflege, bei der Polizei, bei der Feuerwehr, im Nahverkehr oder in der Gastronomie beschäftigt sind. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Broschüre, die wir Ihnen hier zum Download als PDF bereitstellen, oder unter folgendem Link www.ggp-rostock.de/kita-hs24

 

 

Grundsteinlegung in der Humperdinckstraße | 12.11.2014

alle Bilder ©GGP

Anders als beim Spatenstich Ende September meinte es das Wetter dieses Mal nicht so gut mit uns. Das schreckte aber die Vorschulkinder der Kita in der Humperdinckstraße nicht ab, die gemeinsam mit der Bereichsleitung der GGP mbH, dem Vorstand des Waldemar Hof e.V. und dem Geschäftsführer des Bauhauptgewerkes der Hauth Familienhaus GmbH zur Grundsteinlegung kamen.


Zu Beginn wurde sich mit einem Lied aufgewärmt und dann durfte jedes Kind mit einer Kelle Mörtel dafür sorgen, dass die kupferne Zeitkapsel gut eingemauert ist. Neben einer Grundsteinurkunde, Bauplänen, Münzen und einer Tageszeitung enthält die Kapsel auch viele Zeichnungen der Kinder, die diese während der Projekttage zum Thema Baustelle gefertigt haben.


Nach getaner Arbeit ging es in den Sportraum der Kindertagesstätte. Hier stellen sich die anwesenden Erwachsenen den zahlreichen Fragen der Kinder zum Thema Baustelle. Herr Hauth erklärte, wo die Steine herkommen und wie schwer diese sind und Projekt- und Bereichsleitung der GGP mbH konnten Informationen zur Dauer der Bauarbeiten geben. Zum Schluss überreichten Ines Rosenfeld und Wolfgang Richter den Kindern noch Geschenke, passend zum Thema gab es Werkzeugkästen, und bei Kaffee und Saft klang das Ereignis aus.


Mit diesem Erweiterungsbau schaffen der Waldemar Hof e.V. und die GGP mbH einen Kindergarten mit einem zusätzlichen 24-Stunden-Betreuungsangebot und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.


Das Interesse an der 24-Stunden-Kita ist groß, schon jetzt gibt es zahlreiche Anmeldungen.

Informationsveranstaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen

Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenzerkrankungen Ginger & Fred, Pressentinstraße 63 c/d in Gehlsdorf

Am Donnerstag, den 19.03.2015 um 17:00 Uhr laden der Förderverein Gemeindepsychiatrie und die Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik zu einer Informationsveranstaltung in die Pressentinstr. 63 c/d am Gehlsdorfer Kirchplatz ein. Wir stellen unser Konzept der Wohngemeinschaft für pflegebedürftige Menschen mit Demenzerkrankungen vor und beantworten Ihre Fragen.

 

Wann:   19.03.2015, um 17:00-19:00 Uhr

Wo:        Pressentinstraße 63c, 18147 Rostock-Gehlsdorf (über NETTO)

 

Ansprechpartner:

Förderverein Gemeindepsychiatrie e.V. Rostock

Doberaner Straße 47

18057 Rostock

Stefan Paulaeck                                                                 

Telefon: 0381 – 12371-19                                                                          

Mobil: 0163-4123703                                                             

E-Mail: stefan.paulaeck@remove-this.ggp-rostock.de    

Forum: Psyche - Sinnfragen oder: Wofür lebe ich?

Viktor E. Frankl (1905 - 1997) Begründer der Logotherapie

Sinn ist für jeden Menschen die tiefste und zutiefst erfüllende Erfahrung – sowohl im sozialen Leben, wie der Arbeit, als auch im intimen Leben. Sinnerfahrung vermittelt Perspektive und Zufriedenheit, ja Lebensenergie. Sinn ist damit die Basis für das Wachsen der Lebenserfahrung in jeder Weise.

Wofür lebe ich oder wofür würde es sich lohnen zu leben? Diesen Fragen wollen wir im Forum nachgehen. Wir wünschen uns einen offenen Dialog, der Ressourcen freisetzt und neue Perspektiven ermöglicht.

 

Das Faltblatt (zum download als PDF in neuem Fenster) enthält auch die weiteren Themen und Termine des Jahres 2015.

Donnerstag, 05. März 2015
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

»Erfolgreiche Therapie - Was hat mir geholfen?« im Forum »Psyche«

© Fotolia_#4338425_endostock

Um eine breitere Öffentlichkeit anzusprechen, setzen wir und alle Veranstalter das "Psychose-Seminar" unter neuem Namen fort.


Der erste Termin am 15. Januar steht unter dem Titel »Erfolgreiche Therapie - Was hat mir geholfen?« Interessant und hoffentlich hilfreich wird sich - wie seit über 14 Jahren - das Gespräch entwickeln. Das Faltblatt (zum download als PDF) bietet auch einen Überblick über die Themen des Jahres.


Donnerstag, 15. Januar 2015
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

Uraufführung »Am Stadtrand«

»theaterlabor« nennt sich die Gruppe, die im Rostocker Waldemarhof probiert. Sie zeigt am 16. Januar das Stück »Am Stadtrand«. Zwölf Szenen sind an einem imaginären Ort nicht weit von der See lokalisiert. Verschiedene Personen treffen aufeinander, unter ihnen Odysseus mit seinen Leuten auf der Heimfahrt von Troja. Aber es geht um Gegenwärtiges.

 

Die Mitglieder des »theaterlabor« arbeiten schon Jahre zusammen. Am Anfang stand die Bereitschaft, sich Begegnungen auf der Bühne auszusetzen. So genügten der leere Raum und eine Jacke in der Mitte der Szene für die ersten theatralischen Versuche. Eine Szene schloß sich dann an die nächste und es gelang ein Theaterstück mit manchen Überraschungen. Die szenische Arbeit leitet Jürgen Mertag. Aufgrund seiner Vertrautheit mit den Darstellern konnte Wolfgang Mundt als Autor die Szenen individuell angepasst schreiben. Ihre gebundene Sprache nimmt Wendungen aus dem Alltag auf und berührt zugleich Grundsätzliches.

 

Als Zugabe zum Stück »Am Stadtrand« wird das »theaterlabor« des weiteren Szenen mit dem legendären Schweijk als Hauptfigur zeigen.

 

Die Möglichkeit, im Waldemarhof zu arbeiten, verdankt das »theaterlabor« dem Förderverein Gemeindepsychiatrie e.V. Rostock und der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH (GGP).

 

»Am Stadtrand / Schweijk« - Uraufführung –

Ein Stück von Wolfgang Mundt

 

»theaterlabor« - Theaterprojekt der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH

Am 16.01.2015

Bühne 602 am Stadthafen

 

Eintrittspreise: 8,50 €

Ermäßigt: 5,50 €

(Studenten, Warnowpaßbesitzer, Rentner, Schwerbehinderte, Ehrenamtler)

 

juergen.mertag@remove-this.ggp-rostock.de

Mobil: 0163-4123718

Die Bestelltelefonnummer mit Anrufbeantworter: 0381-2014820

 

e-mail-Bestellhotline Bühne 602: info@remove-this.compagnie-de-comedie.de

Telefon: 0381-2036084

1. Senioreninformationstag „Älter werden in der Südstadt und Biestow"

Flyer zum download als PDF

Unter dem Motto „Älter werden in der Südstadt und Biestow" sind am 26. November in der Zeit von 14:00 - 17:00 Uhr alle Interessierten zum 1. Senioreninformationstag in das Stadtteil- und Begegnungszentrum "Heizhaus" (Tychsenstraße 9b, Südstadt) eingeladen.


Die Initiative für die neue Veranstaltungsreihe geht auf das vom Förderverein Gemeindepsychiatrie e.V. getragene Modellprojekt „Länger leben im Quartier“ zurück, welches im Frühjahr 2014 startete und an dem sich neben der Hansestadt Rostock eine Reihe von Akteuren aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen beteiligen.


Ziel des Modellprojektes ist es, die Lebensbedingungen von Seniorinnen und Senioren in der Südstadt und Biestow zu verbessern und insbesondere Menschen mit einem  erhöhten Hilfebedarf bei der Erhaltung eines selbstständigen Lebens in der eigenen Häuslichkeit zu unterstützen. Von daher stehen auch Themen, die für ein selbstbestimmtes Leben im Alter von besonderer Bedeutung sind,  im Mittelpunkt des 1. Senioreninformationstages. Verschiedene Stände und Mitmachangebote vermitteln Informationen zu Fragen der Gesundheit, der Mobilität, des Engagements und der Hilfe im Alter.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die Zukunftswerkstatt, welche der Frage nachgeht, wie die Stadtteile Südstadt und Biestow seniorengerechter gestaltet werden können. Ergebnisse der aktuellen Seniorenbefragung werden vorgestellt und gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert.

Flyer zum Download als PDF in neuem Fenster


siehe auch Artikel in der NNN vom 13. Nov. 2014

91. Psychoseseminar - Von drinnen nach draussen und zurück: Erfahrungen mit der ‚Drehtürpsychiatrie‘

Jorge Molders Aus der Serie „Points of No Return“ 1995, Fotografie

Das 91. Psychose-Seminar nimmt das Schlagwort von der "Drehtürpsychiatrie" auf und fragt, was sich darunter verbirgt.
Das wechselseitige Gespräch kann also wieder interessant werden!

Dr. Roland Wandschneider von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
wird diesmal moderieren, in seiner zurückhaltenden und von klaren Worten geprägten Weise.

Das Faltblatt (zum download als PDF in neuem Fenster) enthält schon alle Themen und Termine des Jahres 2015. Dann wird das Seminar unter dem Titel "FORUM: PSYCHE" fortgeführt.

Donnerstag, 27. November 2014
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

90. Psychoseseminar »Angehörige und Ärzte und gegenseitiges Verständnis«

Egmont Schäfer »Mein Bruder Harry«

Das 90. Psychose-Seminar hat die Kommunikation zwischen Angehörigen und Ärzten bzw. Therapeuten zum Thema. Welche Ansprüche (auch unbewußte) werden in den Raum gestellt? Mit welchen Folgen für die Behandlung? Der Flyer zum download bietet neben ersten Gesprächsanregungen bereits einen Überblick über die Themen des Jahres 2015 - da die Volkshochschule ab Januar 2015 ein Jahresprogramm vorlegt.


Donnerstag, 23. Oktober 2014
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

Alles aus einem Hut - Tag der offenen Tür

Flyer zum Download als PDF

Wir, die Mitarbeiter der AWO-Sozialdienst Rostock gGmbH, Abteilung Sozialpsychiatrie und des Bereiches Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Erwachsene der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik (GGP) mbH, laden am 15.10.2014 in der Zeit von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr alle interessierten professionell Tätigen herzlich in die Waldemarstraße 32 (KKTS) zu einem „Stadtrundgang“ durch die Angebotslandschaft des GPLV in der Hansestadt Rostock ein.

Download des Flyers als PDF

 

10.00 Uhr Begrüßung
10.15 Uhr Vorstellung und Angebotsüberblick
11.00 Uhr Vorstellung spezifischer Angebote:

  • Maastricht Interview Perspektivgruppe
  • Gruppentraining sozialer Kompetenzen
  • Kognitives Training
  • Ex-In
  • Theaterangebot

12.00 Uhr – 13.00 Uhr Stadtrundgang durch die Angebote
13.30 Uhr Vorstellung und Angebotsüberblick
14.15 Uhr Vorstellung spezifischer Angebote (wie 11:00 Uhr)
15.15 Uhr Stadtrundgang durch die Angebote
16.00 Uhr Ende

"Ihr Blätter wollt ihr tanzen?"

© Waldemarhof e.V.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Vorschulkinder aus der GGP-Kindertagesstätte im Waldemar Hof pflanzten die Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün einen Ahorn auf unserem Gelände. Der Baum ersetzt an dieser Stelle die Bäume, die bei dem Sturm Xaver im Dezember 2013 so stark beschädigt wurden, dass sie gefällt werden mussten.

Übergeben wurde der Baum vom Senator für Bau- und Umwelt, Herrn Holger Matthäus.

Nach getaner Arbeit wurde noch ein gemeinsames Herbstlied gesungen.

»AB`GEDREHT« 9. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen

Rund um den Welttag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober finden dieses Jahr die 20. Veranstaltungsreihe der Rostocker Gemeindepsychiatrie und die 9. Rostocker Filmtage »AB'GEDREHT« statt.

Die Veranstalter laden Sie herzlich zu den 9. Rostocker Filmtagen »AB'GEDREHT« als ein Beitrag zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen ein.

Wir freuen uns, Ihnen wieder ein vielfältiges Programm und Informationen präsentieren zu können.

Vielleicht finden Sie Zeit, die eine oder andere Veranstaltung zu besuchen und können Angehörige, Freunde, Nachbarn und Menschen mit Psychiatrieerfahrung zum Mitkommen begeistern.

Zum gesamten Programm..

Die Musical-AG des Hortcampus präsentierte:

»Zeitreise durch die schönsten Musicals!«


Am 14. Mai waren bereits zum zweiten Mal rund ca. 65 angehende Erzieher und Sozialassistenten der Alexander Schmorell Schule im Waldemar Hof zum Musical "Zeitreise durch die schönsten Musicals". Mit dabei zur Blumenübergabe der Geschäftsführer Torsten Benz persönlich, sowie die Bereichsleiterin der Kindertagesstätten Ines Rosenfeld sowie Vorstandsvorsitzender Herr Dr. Wolfgang Richter. Eine schöne Athmosphäre und stimmungsgeladene Gäste feierten die Musical-Kids vom Hortcampus. Themen wie König der Löwen, Mamma Mia, Hinterm Horizont und Dschungelbuch wurden präsentiert......

            

Wir freuen uns schon auf`s nächste Jahr!

Hier noch der Flyer als PDF zum Download.

 

neue Kita in Vorbeck bei Schwaan

PDF zum Download

Die GGP hat in Vorbeck bei Schwaan eine neue Kindertagesstätte eröffnet, in der derzeit bis zu 24 Kinder von 06:00 Uhr - 18:00 Uhr betreut werden können.


Mehr dazu in beiliegendem PDF zum Download (Artikel in der Bützower Zeitung).

Nach oben

Neues Behandlungsangebot der GGP »RPK - Rehabilitationseinrichtung für psychisch kranke Menschen«

Eingang GDZ, © GGP

Zum 01. Mai 2014 hat die GGP die Zulassung für die medizinische und berufliche Rehabilitation für psychisch kranke Menschen von den Kostenträgern erhalten.


Die ärztliche Leitung unserer RPK im Gesundheits- und Dienstleistungszentrum (GDZ) Lütten Klein hat Dr. med. Andreas Eisenblätter - Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie - übernommen.



Eine Reha-Maßnahme kann bis zu 18 Monaten von ca. 20 Teilnehmern in Anspruch genommen werden. Über das Konzept, die Ziele und unsere Leistungen können Sie sich hier informieren.


Hr. Dr. Pätow im Gespräch mit dem Warnowkurier: Sind seelische Gesundheit und Arbeitswelt unvereinbar? Neues Reha-Angebot macht Mut.

89. Psychoseseminar »Mein Nachbar benimmt sich aber komisch ...«

Phönizische Miniaturen,

Das Herbstsemester der VHS Rostock beginnt und damit steht am 18. September unser 89. Psychose-Seminar auf der Tagesordnung (Start 16.45 Uhr).
Unter der Überschrift "Mein Nachbar benimmt sich aber komisch ..." wird die zentrale Frage sein: "Können wir mit psychisch Erkrankten leben, können sie mit uns leben?" Wir sind gespannt auf die neuen Gespräche und freuen uns auf wiederum rege Teilnahme!

Der Förderverein Gemeindepsychiatrie Rostock e.V.


Hier der Download des Flyers als PDF 

KTV Fest 14. Juni 2014

hier gehts zur Webseite des Vereins KTV e.V.


und hier können Sie das komplette Programm einsehen

Neues Wohn- und Betreuungsangebot für Menschen mit Demenzerkrankungen in Gehlsdorf

© Monkey Business - Fotolia.com

Förderverein Gemeindepsychiatrie lädt zur Info-Veranstaltung

Am Dienstag, dem 24.06. 2014, lädt der Förderverein Gemeindepsychiatrie zu einer Info-Veranstaltung nach Gehlsdorf in das Gebäude, in dem auf über 1.000 Quadratmetern zwei Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenzerkrankungen entstanden sind. Ziel dieses Wohnprojektes mit dem Namen „Ginger & Fred“ ist es, pflegebedürftigen Menschen ein Leben wie in einer großen Familie außerhalb von Heimen zu ermöglichen. Eingeladen zur Info- Veranstaltung sind insbesondere Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen sowie alle Interessierte.

 

Am 24. Juni, 17:00 Uhr  

Pressentinstr. 63 c, Rostock - Gehlsdorf


Weitere Informationen dazu in der Pressemitteilung zum Download als PDF und hier.

Nach oben

10 Jahre ATS »In der Lehmkuhl«

© GGP

Am Mittwoch, dem 21. Mai 2014, feierte die Arbeitstagesstätte (ATS) „In der Lehmkuhl“ in Markgrafenheide ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür.


Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir über 600 interessierte Besucher begrüßen...


mehr lesen

Psychoseseminar Nr. 88

Paul Holz 1883 - 1938

"Stimmen hören"


Das letzte Psychose-Seminar im Frühjahr (12. Juni) widmet sich einem wenig diskutierten Phänomen. In unserem Faltblatt sind dazu einige Anregungen zu finden. Zugleich sind dort die Themen (mit Terminen) aufgeführt, die am 8. Mai für das Herbstsemester an der VHS ausgewählt wurden. Dieses Seminar zu "Religiosität und psychischer Krise" zeichnete sich durch wiederum rege Teilnahme aus.

 
Flyer als PDF zum Download
hier die Flyer der letzten Veranstaltungen.

Donnerstag, 12. Juni 2014
16.45 bis 18.45 Uhr
Volkshochschule Rostock
Am Kabutzenhof 20 A
18057 Rostock

86. Psychoseseminar »Bindung und Sucht«

Das 85. Psychose-Seminar an der VHS zum Thema "Unrecht als Krankheitsursache?" hatte mit 38 Teilnehmern (wieder einmal) eine sehr große Zahl von Interessenten. Die Beiträge im Gespräch waren intensiv, wenn auch auf viele Fragen nur erste Antworten gegeben werden konnten. Nach der Semesterpause geht es am 27. März mit dem Thema »Bindung und Sucht« langsam auf das neunzigste Seminar zu -  Dr. Wandschneider wird moderieren.

Wir freuen uns auf wiederum rege Teilnahme!

Der Förderverein Gemeindepsychiatrie Rostock e.V.


Hier der Download des Flyers als PDF 

Nach oben

zusätzlicher Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Die Facharztpraxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie wird ab sofort (1. August 2013) durch den Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Robert Haase verstärkt. 

 

 

Nach oben

CD und DVD vom Musical des Hortcampus ist fertig!

Im August 2012 startete die Musical-AG im Hortcampus der GGP.
Einmal in der Woche proben die Kinder das Musical "Gemeinsam sind wir stark“ - Klappe 2 ein. Die Proben der AG finden im Saal des Waldemarhofes statt.
Höhepunkte der Musical-AG sind neben den wöchentlichen Proben, eine CD- und DVD-Produktion, sowie die kommenden Auftritte im Mai und Juni 2013.
Karten für das Musical gibt es seit dem 18.02.2013 im Hortcampus.

In unserer Mediathek können Sie schon mal in die ersten drei Stücke reinhören.


Kontakt:
Hortcampus

Ulmenstraße 44
18057 Rostock
Richard Dose
E-Mail: richard.dose@remove-this.ggp-rostock.de

Nach oben

Kinder musizieren für Kinder - OSPA-Stiftung unterstützt Schülerband-Projekt des Waldemar Hof e.V. mit 2.000 Euro

Noch wird fleißig geprobt - am 6. Dezember wird es ernst. Dann haben die Kinder des Bandprojektes am Waldemar Hof ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Im Rahmen der Hortveranstaltung „Kinder musizieren für Kinder“ geben die Musiker im Alter von 10 bis 14 Jahren ihr erstes ca. halbstündiges Konzert vor über 150 Zuhörern und Zuschauern. Das Repertoire reicht von Pop bis hin zu rockigen Sounds. Hintergrund dieses Projektes ist es, für Kinder in der beginnenden Pubertätsphase durch vielfältige Erprobungsmöglichkeiten positive Anreize zu schaffen, aus eigenem Bestreben kreativ und frei zu handeln und durch die parallele Entstehung einer Band kontinuierlich auf ein gemeinsames Ziel hin zu arbeiten.

Unterstützt wird das Bandprojekt von der Stiftung der Ostsee Sparkasse Rostock (OSPA). Anlässlich des Konzertes überreicht die Stiftung 2.000 Euro an den Waldemar Hof e.V.. Von dem Geld will die Einrichtung u.a. Musikinstrumente beschaffen. 

Das Konzert findet statt:

Wann: Freitag, 6. Dezember 2013, um 15:30 Uhr

Wo: Saal im Waldemar Hof, Waldemarstraße 33, 18057 Rostock

 

Das Bandprojekt des Waldemar Hof e.V. gibt es seit August 2013. Es ist ein offenes Angebot für Kinder ab 10 Jahren. Unter pädagogischer und fachlicher Leitung sollen die Kinder einerseits musikalische Kompetenzen erwerben. Andererseits sollen wesentliche soziale Kompetenzen im Übergang zu einer immer mehr individualisierten und leistungsbestimmten Phase des Heranwachsens gestärkt werden.

 

Am 24.10.1995 als gemeinnütziger Verein gegründet, bietet der Verein Raum, der zur kulturellen Bereicherung des Zusammenlebens beitragen soll und engagiert sich mit eigenen Projekten an einer vielfältigen und lebendigen Stadtteilarbeit. Zahlreiche Veranstaltungen auf dem Gebiet der Weiterbildung und der Kultur für Zugewanderte und Einheimische finden hier statt. Die Angebote richten sich an die Bedürfnisse der Menschen im Stadtteil und darüber hinaus – wobei integratives Denken und Handeln den Rahmen dieses Begegnungsortes bilden.

 

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

Nach oben

84. Psychose-Seminar

Pinien an der Mauer der Heilanstalt, 1889
Pinien an der Mauer der Heilanstalt, 1889, Vincent van Gogh (1853 - 1890)

Mein Leben in zwei Welten - Zwischen Wahn und Alltag

Jede Psychose ist anders und erzählt eine eigene Geschichte. Sie ist immer ein individueller Vorgang, der nur mit subjektiven Deutungen und im jeweiligen sozialen Zusammenhang zu verstehen ist. Im Wahn oder in Visionen dringt Inneres ungehindert nach außen und nimmt Gestalt an. Für das Verständnis können Sinnzusammenhänge zwischen Lebenskrisen und Psychoseinhalten eine wichtige Rolle spielen. ... mehr im Flyer zum Download als PDF

 

Donnerstag, 28. November 2013 16.45 bis 18.45 Uhr

Volkshochschule Rostock Am Kabutzenhof 20 A

18057 Rostock (EWS-Gebäude)

 

Eingeladen sind:

Angehörige, Betroffene, Professionelle und am Thema Interessierte.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nach oben

8. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen

8. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen im Lichtspieltheater Wundervoll vom 4. bis 10. Oktober 2013

 

Und wieder ist es soweit: spannende Filme, Seminare und weitere Veranstaltungen zu psychischen Erkrankungen wollen besucht werden. Alle Veranstaltungen dazu im Flyer zum Download.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Barnstorfer Weg 4, 18057 Rostock

www.liwu.de 

Kartenbestellungen unter Tel./Fax 03814903859

E-Mail: mail@remove-this.liwu.de

Nach oben

GGP-Teilnahme an Marathon-Staffel 2013

Auch in diesem Jahr hat die GGP wieder eine Staffel zur nunmehr

»11. hella marathon nacht rostock 2013«

entsendet.

Unseren Glückwunsch an die Teilnehmer zu dem hervorragenden Ergebnis!

Nach oben